20 Jahre Solar: Green City feiert mit Impulsen von Club of Rome und Fridays for Future

Schon im Jahr 1999 schraubte die Green City-Familie zusammen mit 136 Anlegerinnen und Anlegern der ersten Stunde die Solarmodule der damals weltgrößten Bürgerbeteiligungsanlage auf die Dächer Münchens und zeigte, wie die Energiewende in Bürgerhand funktionieren kann. 20 Jahre später: Mit 283 Solarkraftwerken – aus insgesamt 363 realisierten Erneuerbaren Energien-Anlagen in Europa – konnte Green City allein im Jahr 2018 ca. 90.000 MWh Ökostrom produzieren und damit über 25.000 Haushalte versorgen. Tag für Tag treiben Bürgerinnen und Bürger die Energiewende mit den nachhaltigen Kapitalanlagen von Green City voran. 500 Millionen Euro Investitionen in Erneuerbare Energien-Anlagen sind das Ergebnis.

Schon im Jahr 1999 schraubte die Green City-Familie zusammen mit 136 Anlegerinnen und Anlegern der ersten Stunde die Solarmodule der damals weltgrößten Bürgerbeteiligungsanlage auf die Dächer Münchens und zeigte, wie die Energiewende in Bürgerhand funktionieren kann. 20 Jahre später: Mit 283 Solarkraftwerken – aus insgesamt 363 realisierten Erneuerbaren Energien-Anlagen in Europa – konnte Green City allein im Jahr 2018 ca. 90.000 MWh Ökostrom produzieren und damit über 25.000 Haushalte versorgen. Tag für Tag treiben Bürgerinnen und Bürger die Energiewende mit den nachhaltigen Kapitalanlagen von Green City voran. 500 Millionen Euro Investitionen in Erneuerbare Energien-Anlagen sind das Ergebnis.

Solarenergie wird zum kostengünstigsten Energieträger

Die Green City-Impulse leisten einen Beitrag zum wohl wichtigsten Transformationsprozess der Gegenwart: Der Energiemarkt in Europa steht vor einer radikalen Wende. Das atomar-fossile Zeitalter neigt sich dem Ende zu. Die Solarenergie ist bei neu errichteten Kraftwerken die günstigste Energiequelle Europas. Die Kosten, um Strom an sonnenreichen Standorten in Süd-Europa zu erzeugen, können bereits heute auf dem Niveau der Großhandelspreise an den Strombörsen liegen. Kohle- und Atomkraftwerke werden im Vergleich zu Erneuerbaren Energien zunehmend unwirtschaftlicher – und überflüssig. Im Zusammenspiel mit Speichern und der Elektromobilität gehört der Solarenergie die Zukunft unserer Energieversorgung: SUN TIME IS NOW!

Unser Programm

  1. Ramona Wüst, Fridays for Future München
    Impuls zum Auftakt in die Veranstaltung
  2. Frank Wolf & Jens Mühlhaus, Vorstände Green City AG
    20 Jahre Solarpionier Green City 1999 – 2019
  3. Andreas Huber, Geschäftsführer Club of Rome
    Impulsvortrag: Weil jede Zeit ihre Helden braucht: Veränderer sein. Energie als Schlüssel für eine Welt mit Zukunft.”
  4. Get together
    Ausklang bei Fingerfood und Getränken

Am Donnerstag, den 28. März, ab 18:30 Uhr.
Ort: Villa Flora, Hansastraße 44, München

(Anfahrtsbeschreibung)

Jetzt teilnehmen!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung unter: finance@greencity.de oder 089 – 890 668 400