Bürgeraktie in der Platzierung

Die Green City Energy AG startet mit dem heutigen Tag die Platzierung der Bürgeraktie. Die Münchner Energiepioniere haben im Rahmen einer Kapitalerhöhung die Ausgabe neuer Aktien beschlossen und wollen bis zum 28. November ein Volumen von 10 Mio. Euro platzieren. Das Interesse an der Bürgeraktie ist immens, über 90 % der Aktien sind bereits reserviert. Interessenten müssen jetzt schnell sein, die Vergabe erfolgt nach dem Windhundprinzip. Der Ausgabepreis der Bürgeraktien wurde auf 32 Euro je Aktie festgelegt. Maßgeblich für die Werthaltigkeit der Bürgeraktien sind die konzerneigenen Kraftwerksparks. Sie bilden die Substanz der Green City Energy-Gruppe und produzieren den Kraftstoff von morgen: Ökostrom.

Zur Umsetzung unserer Vision einer Energieversorgung durch Solar-, Wind- und Wasserkraftwerke gibt es weder eine ökologische noch eine ökonomische Alternative. Die Zukunft gehört den Erneuerbaren Energien. „Diesen Wandel im Sinne des Gemeinwohls aktiv zu gestalten, ist das Ziel unseres unternehmerischen Handelns“, bringt Vorstandsprecher Jens Mühlhaus den Grundgedanken auf den Punkt. Die Green City Energy AG ist ein mittelständisches Unternehmen, das schon heute in den Energiemärkten von morgen zu Hause ist. Hervorgegangen aus der Umweltorganisation Green City e. V. hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, diese Zukunftsmärkte nicht den etablierten Großkonzernen zu überlassen, sondern die Energiewende in Bürgerhand voranzutreiben. Diese Aufgabe erfordert jedoch Unabhängigkeit und eine starke Kapitalbasis.

Zu diesem Zweck begibt die Green City Energy AG nun die Bürgeraktie und will damit möglichst vielen Menschen die direkte Beteiligung am Unternehmen ermöglichen. „Die Green City Energy AG ist ein Unternehmen in Bürgerhand, nicht in der Hand von Großinvestoren. Unsere Aktionäre erwarten nicht nur eine Dividende und Wertsteigerung, sondern wollen zugleich unsere übergeordneten Ziele unterstützen“, so Finanzvorstand Frank Wolf. Die Idee der Bürgeraktie beruht auf drei Prinzipien: Partizipation, Substanz und Nachhaltigkeit. Mit dem Aktienkapital will Green City Energy die eigene Projektentwicklung stärken und neue Märkte erschließen. Die Erzeugung und Bereitstellung von Ökostrom wird das zukünftige Kerngeschäft des Unternehmens sein.

Großes Interesse – Über 90 % der verfügbaren Aktien sind bereits reserviert

Im Rahmen der Aktienemission begibt Green City Energy maximal 312.500 neue Aktien zu einem Ausgabepreis von 32,00 Euro je Aktie. Die vinkulierten Namensaktien sind nicht an der Börse gelistet, der Aktienhandel soll zukünftig auf einer eigenen Plattform abgewickelt werden. Der Angebotszeitraum ist vom 22. September bis zum 28. November 2016. Das große Interesse führt Frank Wolf auf das Substanzprinzip der Bürgeraktie zurück: „Unsere konzerneigenen Kraftwerksparkgesellschaften stellen mit einem Wertanteil von rund 70 % die maßgeblichen Substanzwerte der Green City Energy AG dar.“ Das Ziel der Aktienemission ist es, eine breite Streuung des Aktienbesitzes durch möglichst viele Aktionäre zu erreichen. Der Verein Green City e. V. behält weiterhin die Sperrminorität an der Green City Energy AG und setzt die ökologischen Leitplanken. Zugleich öffnet sich das Unternehmen für neue Aktionäre und lebt das eigene Motto »Energie in Bürgerhand«.

Jetzt Zeichnungsunterlagen anfordern!

Einladung zur öffentlichen Informationsveranstaltung „Bürgeraktie im Dialog“