EB-SIM erwirbt Solarpark von Green City

München, 02. August 2019 – Die EB-Sustainable Investment Management (EB-SIM), eine nachhaltige Investmenttochter der Evangelischen Bank, hat das Portfolio ihres EB Erneuerbare Energien Fonds Europa um einen Solarpark aus der Green City-Gruppe erweitert. Dabei handelt es sich um den Solarpark Bollberg, der aus dem Bestand des Kraftwerksparks I von Green City übernommen wurde. Die Betriebsführung erfolgt weiterhin über die Green City Operations & Management GmbH. Der Solarpark Bollberg mit 3,3 MWp Leistung ist seit 2011 in Betrieb und erzeugt jährlich rund 3,6 Mio. kWh Ökostrom.

Sechs Hektar beträgt die Fläche, auf der die Photovoltaik-Freiflächenanlage im Osten Thüringens installiert ist. Die Anlage hat eine Gesamtnennleistung von insgesamt 3,3 MWp und hat seit Inbetriebnahme 2011 in Summe 25 Mio. kWh Ökostrom in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Gleichzeitig vermeidet das Solarkraftwerk Kohlendioxid-Emissionen von mehr als 2.200 t pro Jahr.

Solarpark Bollberg mit 3,3 MWp Leistung wechselt den Besitzer
Mit der EB-Sustainable Investment Management, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Evangeli-schen Bank, hat man einen Käufer gefunden, der die Energiewende in Europa finanzieren hilft: Der Fonds investiert ausschließlich in nachhaltige Erneuerbare-Energien-Anlagen, die entweder bereits in Betrieb oder genehmigungsreif sind und schlüsselfertig errichtet werden können. Darüber hinaus orientiert sich das Port-folio Management der EB-SIM bei seinen Investitionen an den 17 Zielen der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung (SGDs). Verkäufer ist eine Gesellschaft aus der Green City-Gruppe, die GCE Kraftwerkspark I GmbH.

Assetmanagement weiterhin bei Green City
Das Assetmanagement, also die technische und kaufmännische Betriebsführung des Solarparks Bollberg, wird auch weiterhin von Green City abgedeckt. Die Green City Operations und Management GmbH betreut derzeit 293 Anlagen mit 214 MW, darunter Solar-, Wind und PV-Anlagen in Deutschland, Frankreich, Italien und bald auch Spanien. Johann Pollinger, Geschäftsführer der Green City Operations & Management GmbH: „Wir freuen uns sehr, dass wir nun erstmalig in eine Kooperation mit der EB-SIM gehen und den Solarpark in den kommenden Jahren in der technischen und kaufmännischen Betriebsführung begleiten können. Wir betreuen in Deutsch-land 236 Solaranlagen und freuen uns, wenn von Green City initiierte Solaranlagen weiterhin im Assetmanagement bei Green City verbleiben.“