Green City AG unterzeichnet B.A.U.M.-Kodex für nachhaltiges Wirtschaften

Die Green City AG ist dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V., auch unter B.A.U.M e.V. bekannt, beigetreten. Als europaweit größtes Unternehmensnetzwerk für nachhaltiges Wirtschaften werden hier tatkräftige Energien gebündelt, um sich kollektiv und aktiv für ein ökologisches Management einzusetzen.

Gemeinsam für mehr Umweltschutz

Seit 1984 sensibilisiert der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. Kommunen, Organisationen und Unternehmen für Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften. Dabei steht vor allem die Beratung für eine sinnvolle, nachhaltig wirksame sowie sozial gerechte Umsetzung im Vordergrund. Die Bereitstellung und Entwicklung eines nationalen sowie internationalen Netzwerkes aus Wissenschafts,- Medien,- Politik,- Verbands,- und Wirtschaftsakteuren wird als wichtige Ressource für die Realisierung von mehr Umweltschutz in Unternehmen gesehen. Der Austausch von wichtigem Erfahrungswissen und Fachexpertise wird unter den Beteiligten ganz groß geschrieben. Um Interessen nach außen zu tragen wirkt B.A.U.M auch in unterschiedlichen Gremien mit.

Bisher bestätigen bereits 500 Mitglieder mit der Unterzeichnung des B.A.U.M-Kodex Tatkräftigkeit und Aktivismus, um nachhaltig sinnvolle Unternehmenskonzepte zu implementieren und zu fördern. Zum größten Unternehmensnetzwerk in Europa gehört nun auch die Green City AG.

Grundsätze des Kodex

Mit der Unterzeichnung des B.A.U.M.-Kodex bekennt sich Green City und zahlreiche weitere Förderkreismitglieder für insgesamt 5 Prinzipien und dessen Umsetzung:

  • Verantwortung für nachhaltiges Wirtschaften: Orientierung des unternehmerischen Handelns an den Grundsätzen einer ökologisch, ökonomisch und sozial verträglichen Wirtschaftsweise
  • Verantwortung für die Natur: Sicherung natürlicher Lebensgrundlagen sowie ressourcenschonendes Handeln
  • Verantwortung für die Gesellschaft: Wahrung eines gesellschaftlichen Miteinanders, der Menschenrechte und Arbeitsbedingungen
  • Verantwortung für die Zukunft: Partizipative sowie zukunftsorientierte Ausgestaltung des Managements
  • Verantwortung zu Transparenz: Stetige und ehrliche Kommunikation zu verschiedensten Stakeholdern

Mehr Informationen unter www.baumev.de

Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M e.V.)
Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M e.V.)