Green City plant Windpark in Hessen

In Kooperation mit der Koehler Renewable Energy GmbH plant Green City in Hessen zwei neue Windkraftanlagen. Der Windpark Höhlerberg soll zwischen den Gemeinden Pohlheim, Fernwald und Lich entstehen, und wird mit einer Nennleistung von 5,7 MW pro Anlage sauberen Ökostrom liefern.

Die Flächen befinden sich in einem Vorranggebiet für Windkraft. Ein entsprechender Antrag nach Bundesimmissionsschutzgesetz wurde Anfang Mai beim Regierungspräsidium Gießen eingereicht.

Für den Windpark sind Anlagen des Typs N 163 des Herstellers Nordex vorgesehen. Die Zahl 163 steht für den Rotorendurchmesser, wodurch ein Rotorblatt eine Länge von 81,5 m misst. Laut Projektleiter Martin Demmeler eignet sich für diesen spezifischen Standort die N 163 sehr gut, da diese bereits bei schwachem Wind gute Erträge liefern. Durch die langsamere Drehung wirken die Anlagen insgesamt ruhiger als kleinere Anlagen.

Mit einer Gesamthöhe von rund 246 Metern und einer Nabenhöhe von 164 m können am Höhlerberg etwa 14.000.000 kWh pro Jahr erzeugt werden, wodurch mit einer Anlage brutto pro Jahr 10.0000 Einwohner mit Haushaltsstrom versorgt werden können.

Green City bietet, gemeinsam mit der Landesenergieagentur Hessen und unter Einhaltung coronabedingter Auflagen, Ende Juli Bürgersprechstunden an, um die interessierten Bürger vor Ort anzuhören und einzubinden.