Größtes Solarprojekt Arkolia von Green City Energy erfolgreich ans Netz gebracht

Am 22.09. ging auch der letzte Standort des größten Solarprojekts der Green City Energy AG ans Netz und somit sind nun alle acht Anlagen am Netz. Die Freiflächen-Anlagen in Südfrankreich verfügen insgesamt über eine Leistung von 34 MWp. Die acht Anlagenstandorte befinden sich vorwiegend auf Konversionsflächen, also Brachflächen wie ehemalige Deponien und wurden gemeinsam mit dem französischen Unternehmen Arkolia Energies errichtet.

Sylvain Auzoux, Asset Manager bei Green City Energy äußert sich zufrieden zum erfolgreichen Projektabschluss: „Insgesamt können wir mit unseren Anlagen einen wichtigen Teil der Energiewende in Europa beitragen. Die erwartete Ökostrom-Produktion von über 50.000.000 kWh pro Jahr, das entspricht dem Energieverbrach von rund 14.000 Haushalten. Mit den beiden Anlagen in Le Soler wurden mit 15,1 Mwp Leistung die größten Tracker-Anlagen in Frankreich errichtet. Durch die einachsige Ausrichtung von Osten nach Westen haben wir im Vergleich mit festen Systemen unseren Ertrag um rund 15 % gesteigert.“ Insgesamt wurden auf den acht Anlagen rund 133.400 Solarmodule installiert.

Weitere Infos zum Solarprojekt Arkolia

Das Solarprojekt Arkolia wurde im Rahmen des Nachtrags Nr. 2 der festverzinslichen Anleihen Kraftwerkspark II als Investitionsobjekt hinzugefügt. Der Kraftwerkspark II wurde inzwischen erfolgreich platziert. Um von den Substanzen der Kraftwerksparks zu profitieren, können sich Bürgerinnen und Bürger aktuell durch die Bürgeraktie der Green City Energy AG am Unternehmen beteiligen.

Weitere Infos zur Bürgeraktie von Green City Energy AG