Großer Schritt für die Green City Energy AG bei Wasserkraftoffensive in Italien

Green City Energy baut Projektpipeline in Norditalien weiter aus: Nach der bislang erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem italienischen Projektentwickler En & En aus Belluno konnte Green City Energy sich 22 Erneuerbare Energien-Projekte in verschiedensten Entwicklungsstadien vertraglich sichern. Bei den Projekten handelt es sich vorwiegend um Kleinwasserkraftwerke in Venetien in den südlichen Dolomiten, die nun während des fünfjährigen Vertragszeitraums gemeinsam weiter entwickelt werden.

„Der Zugang zur Projektpipeline von En & En bedeutet für uns einen großen Schritt im Bereich Wasserkraft in Italien. Die Green City Energy baut damit das Projektentwicklungsgeschäft in einem sehr interessanten Marktumfeld entscheidend aus und sichert sich eine stabile und zukunftsträchtige Pipeline“ bestätigt Vorstand Jens Mühlhaus. „Wir freuen uns somit die Energiewende in Europa weiter voranzubringen und unsere Marktpräsenz in Italien zu stärken.“ Italien ist der drittgrößte Wasserstromproduzent der EU. Durch das Conto Energia gilt in Italien ein ähnliches gesetzliches Vergütungssystem wie durch das EEG in Deutschland. Das Gesetz wurde erst kürzlich von der Regierung für die kommenden Jahre bestätigt und im Bereich Wasserkraft sogar ausgebaut.

Weitere Investitionsobjekte in Italien

Gemeinsam mit En & En hat Green City Energy bereits das Druckleitungskraftwerk Vallesina im Kraftwerkspark II sowie das aktuell im Bau befindliche Wasserkraftwerk Codalonga im Kraftwerkspark III realisiert. „Seit 2013 arbeiten wir eng und erfolgreich mit En & En zusammen. Künftig wird auch unser Planungsteam intensiv mit den italienischen Partnern zusammenarbeiten und die Projektentwicklung vor Ort begleiten“ berichtet Markus Vogel, Teamleiter Transaktionsmanagement für Wasserkraft in Italien bei Green City Energy. Einige der Projekte stehen unmittelbar vor einer endgültigen Genehmigung und sollen noch in 2017 gebaut und in die festverzinsliche Anleihe „Kraftwerkspark III“ von Green City Energy integriert werden, in welche private Anleger aktuell investieren können.