Windpark Merzig: Beginn der Verlegung der Kabeltrassen

München, 08. September 2021 – Im Rahmen der im Landkreis Merzig-Wadern entstehenden beiden Green City Windkraftanlagen beginnen ab dem 20. September die Baumaßnahmen zur Verlegung der Kabeltrassen. Ziel ist die Fertigstellung bis Anfang Dezember, damit der Anschluss und somit die Fertigstellung des Windparks Merzig mit 2 Vestas V150 mit einer Parkleitung von 8,4 MW gewährleistet ist.

Die Bauarbeiten für den Windpark im Landkreis Merzig-Wadern, mit zwei Anlagen vom Typ Vestas V150 mit einer Gesamtleistung von 8,4 MW und einer Gesamthöhe von 241 Metern schreiten in großen Schritten voran. Die Fundamente sind bereits gegossen. Nun folgt mit Genehmigung der Naturschutz- & Wasserbehörde die Verlegung der Kabeltrassen mit einer Länge von knapp 4 km. Die Kabeltrasse verläuft vom Gelände der Firma Villeroy & Boch auf einer Länge von ca. 650 m entlang des Rotensteiner Wegs und der Klinkerstraße, quert dann den Seffersbach und verläuft anschließend auf einer Länge von ca. 700 m in nördliche Richtung der L 157 entlang Richtung Brotdorf. Kurz vor dem Ortseingang Brotdorfs wird die L 157 verlassen und die Kabeltrasse führt von dort an über asphaltierte, geschotterte oder als Erdwege ausgebaute Feld- und Forstwirtschaftswege bis hin zur Hochfläche, auf der die beiden Windenergieanlagen entstehen. Bei Inbetriebnahme im Dezember werden die beiden Windkraftanlagen etwa 6.800 Haushalte mit sauberem Strom versorgen können.

Über Green City:
Green City verantwortet sowohl die Projektentwicklung, den Bau als auch die Betriebsführung für den Windpark.

Über den Standort Merzig-Wadern:
Die Windenergieanlagen wurden so weit wie möglich von den angrenzenden Waldbeständen und Waldrändern entfernt geplant. Darüber hinaus liegen die Stellflächen auf ausschließlich
landwirtschaftlich genutzten oder brach liegenden Flächen in Nord-Süd Ausrichtung, so dass beide Standorte einem optimale Windanströmung aufweisen.

Mehr erfahren Sie hier.