re:cap global investors erwirbt spanischen Solarpark von der Green City AG

München, 15. Januar 2021 – Der von der Green City AG errichtete Solarpark „El Marques“ ist jetzt Bestandteil des dritten Erneuerbare-Energien-Fonds der FP Lux Investment Gruppe. Die schweizerische re:cap global investors ag hatte die Transaktion erfolgreich mit der Green City AG abgeschlossen. Die Photovoltaikanlage befindet sich im Nordosten Spaniens in der Nähe von Saragossa.

Nach einer Bauzeit von nur neun Monaten hatte die Green City AG im März 2020 ihren ersten Solarpark in Spanien ans Netz gebracht. In Zusammenarbeit mit lokalen Partnern wurde auf einer Fläche von 18 Hektar in kürzester Zeit ein ideales Umfeld für das Solarprojekt geschaffen: Insgesamt wurden über 30.400 Module installiert, die mit einer Leistung von 12,3 MW rund 20 Millionen Kilowattstunden Ökostrom pro Jahr produzieren sollen. 365 Tracker ermöglichen es, die Module von morgens bis abends dem Sonnenstand nachzuführen, um die Stromproduktion zu optimieren. Damit können etwa 6.500 Haushalte versorgt und rund 13.500 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Seit dem Sommer 2020 ist „El Marqués” voll in Betrieb. Das Projekt stellt die erste Photovoltaikanlage der Green City AG ohne Einspeisetarife dar. Zu diesem Zweck wurde bereits 2019 ein langfristiger Stromabnahmevertrag (PPA) mit der Schweizer Unternehmensgruppe Alpiq abgeschlossen.

Zusammenspiel zweier erfahrener Partner

Begleitet wurde die Transaktion vom international tätigen Anlage- und Transaktionsberater re:cap global investors ag, der für die Evaluation und den Ankauf von Projekten für den Fonds RE Infrastructure Opportunities zuständig ist. Dieser wurde 2019 von re:cap global investors und FP Investment Partners aufgelegt. Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap, zum Erwerb von „El Marques“: „Der Solarpark ist unsere erste spanische Investition für diesen Fonds und eine wichtige Ergänzung für unser Portfolio, denn aufgrund der geografischen Lage überzeugt er mit hohen Einstrahlungswerten. Darüber hinaus ist Spanien im Moment einer der am schnellsten wachsenden Photovoltaik-Märkte in Europa mit hohen Zubauzahlen für subventionsfreie Projekte. Wir freuen uns deshalb, in Green City einen professionellen Partner gefunden zu haben, der über viel Erfahrung verfügt und mit dem wir auch in Zukunft zusammenarbeiten werden.“ Auch Jens Mühlhaus, Vorstandssprecher der Green City AG, zieht ein positives Fazit: „Das Zusammenspiel beider Unternehmen hat hervorragend funktioniert, da wir ein gemeinsames Ziel verfolgen: den zügigen und kontinuierlichen Ausbau der regenerativen Energien. Diesen Weg werden wir auch 2021 konsequent weiter verfolgen. Wir haben in Italien und Spanien zahlreiche Projekte auf PPA Basis in der Entwicklung und wenn wir dann Partner wie re:cap an unserer Seite wissen, blicke ich sehr zuversichtlich in das neue Jahr.“