WINDPARK
WERBACH

WIND
PARK
WERBACH

GREEN CITY
renewables
Zum Tarifrechner

Bestell-Hotline: 089 890 668-222

Informationen für interessierte Bürger*innen zum Projekt "Windpark Werbach"

Im Norden der Gemeinde Werbach, direkt an der bayerischen Grenze, befindet sich seit Dezember 2015 eine Konzentrationszone für Windkraft.

Die Green City AG plant aktuell in dem Plangebiet die Errichtung von zwei Windenergieanlagen und bietet Ihnen auf dieser Seite die Möglichkeit, sich umfassend zu dem Windprojekt in Werbach zu informieren und mit uns in den Dialog zu treten.

Das Projekt

Das forstwirtschaftlich genutzte Plangebiet in der Gemeinde Werbach umfasst ca. 47 ha und ist als sogenannte Konzentrationszone für Windkraft in dem Flächennutzungsplan der VVG Tauberbischofsheim (Gebiet W2) ausgewiesen worden.
Aktuell plant die Green City AG aus München in dem Waldstück nördlich von Wenkheim die Errichtung und den Betrieb von zwei Windenergieanlagen (WEA). Die vorgesehenen Standorte sind auf dem untenstehenden Lageplan dargestellt.

 

Geplante WEA Standorte und Konzentrationszone für Windenergie W2 (orange) (FNP 2015)

  • Die Anlieferung der Komponenten wird von Norden her erfolgen, dabei werden größtenteils bereits vorhandene Landwirtschafts- und Forstwege genutzt. So kann der Eingriff minimiert und die Errichtung möglichst umweltschonend umgesetzt werden. Außerdem kann nach derzeitigem Stand eine Anlieferung durch die Ortschaften vermieden werden.
  • Flächen die temporär für den Bau der WEA benötigt werden, werden im Anschluss wieder aufgeforstet.
  • Mögliche Auswirkungen der WEA auf die Anwohner, die Natur und Tiere werden in diversen fachlichen Untersuchungen überprüft, z.B. in artenschutzrechtlichen, Schall-, Schatten und Baugrundgutachten. Bei Bedarf erfolgen Anpassungen in der Planung des Windparks, um die Auswirkungen zu minimieren.

Auf einen Blick

Der Windpark in Zahlen

  • Bau von 2 Windenergieanlagen
  • Nabenhöhe: 164 m; Rotordurchmesser: 163 m
  • Gesamthöhe: 245,50 m
  • Leistung pro Windenergieanlage: 5,7 MW
  • Ertrag pro Jahr: ca. 21 Mio. kWh
  • 6.000 Haushalte à 3 Personen können versorgt werden
  • CO2-Einsparung pro Jahr: 12.700 t

Der Zeitplan

Zeitstrahl zu den Schritten zum Bau des Green City Windpark Werbach
  • Die artenschutzrechtlichen Untersuchungen und Kartierungen in der Region haben bereits stattgefunden und werden ebenso wie die technischen Gutachten (Schall, Schatten, Baugrund etc.) derzeit finalisiert.
  • Im September 2021 soll der Genehmigungsantrag nach Bundesimmissionsschutzgesetz beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis eingereicht werden.
  • Im Rahmen einer Umweltverträglichkeitsprüfung möchte die Green City AG die Öffentlichkeit frühzeitig informieren und in den Prozess mit einbinden. Eine Offenlage der Genehmigungsunterlagen wird voraussichtlich Ende 2021/ Anfang 2022 stattfinden, hierüber wird u.a. in den Gemeinde- und Amtsblättern rechtzeitig informiert.
  • Im Anschluss an die Genehmigung, welche für 2022 erwartet wird, folgt die Teilnahme an der EEG-Ausschreibung.
  • Für 2023 ist dann der Bau der Anlagen geplant.

Green City

Wer wir sind

Als ganzheitliches Energie- und Verkehrswende-Unternehmen stehen wir für eine dezentrale und bürgernahe Umsetzung von Klimaschutzzielen. Wir wollen die Versorgung aus 100 % Erneuerbaren Energien, emissionsfreie Mobilität und nachhaltige Konzepte für ein grünes Leben.

 

Gruppenfoto der Green City AG zur Klimademo 2019 mit Schildern und Plakaten

Im Jahr 1990 fand sich eine kleine Gruppe Münchner*innen zusammen und gründete den Umweltverein Green City e.V. mit dem Ziel, Umweltthemen der Öffentlichkeit näher zu bringen und Städte nachhaltiger zu gestalten. Für einen echten Wandel ist dabei auch die Projektierung regenerativer Kraftwerke nötig und führte so 2005 zur Gründung der Tochtergesellschaft, die heute als Green City AG deutschland- und europaweit die Energie- und Verkehrswende voran treibt.

Green City entwickelt, kauft, finanziert und betreibt Erneuerbare Energien-Anlagen und bezieht dabei Bürger*innen und Entscheider*innen mit ein. Als Tochter des Umweltvereins Green City e.V. bringen wir Wertschöpfung und Wertorientierung zusammen.

Unsere Referenzprojekte

Bürgerwindpark Südliche Ortenau

Standort BaWü

  • Inbetriebnahme: 2016
  • 7 Anlagen
  • Leistung: 19,3 MW
  • Jahresproduktion: 44.000 MWh

Ausgezeichnet mit dem”Best Community Award” und vom Umweltministerium Baden-Württembergs als Best-Practice-Beispiel klassifiziert.

Windpark Sindersdorf

Standort BY

  • Inbetriebnahme: 2016
  • 2 Anlagen
  • Leistung: 5,5 MW
  • Jahresproduktion: 12.000 MWh

Der Windpark liegt etwa 40 km südl. von Nürnberg und ist aufgrund der Turmhöhe von 139 m sowie dem Rotordurchmesser von 120 m optimal für Standorte mit moderatem Windaufkommen geeignet.

Windpark Bayerischer Odenwald

Standort BY

  • Inbetriebnahme: 2016
  • 5 Anlagen
  • Leistung: 12 MW
  • Jahresproduktion: 30.000 MWh

Als erster Windpark Green Citys produzieren die Anlagen jährlich ca. 30 Mio. kWh Ökostrom und wurden über einen geschlossenen Bürgerbeteiligungsfonds finanziert.

Ihre Ansprechpartner zum Projekt

Herr Ecker – Projektleiter

Tel.: +49 89 890 668 – 168

E-Mail: wp-werbach@greencity.de

 
Frau von Drathen – Projektentwicklerin

Tel: +49 89 890 668 – 173

E-Mail: wp-werbach@greencity.de

Sonnenblumen vor einem feld mit Windkraftanlagen

Bildnachweise:
Header – Bilddatenbank Pixabay
“Der Windpark in Zahlen” – Bilddatenbank Unsplash
Bürgerwindpark Südl. Ortenau – Roland Geisheimer, attenzione
Windpark Sindersdorf – Tobias Hase
Windpark Bayerischer Odenwald – Mechtild Buck
Green City Gruppenfoto – Green City / Sina Scherer

Ansprechpartner – Pixabay