WE ARE THE ENERGY OF A GREEN CITY

GREENCITY
Zum Tarifrechner

Bestell-Hotline: 089 890 668-222

AUF DEM WEG ZUR LEBENSWERTEN STADT

Wir wollen lebenswerte Städte schaffen – und zeigen wie es geht. Unsere Lebens- und Wirtschaftsräume stehen im Angesicht von Klimawandel, Urbanisierung und Energieverbrauch vor ungekannten Herausforderungen. Aber auch vor der einmaligen Chance, sich neu zu erfinden. Diese Zukunftsaufgabe erstreckt sich maßgeblich über die Handlungsfelder Energie, Mobilität und Stadtgestaltung. Es braucht mutige Konzepte, politischen Weitblick und Vorstellungskraft: Uns anders als bisher mit Energie zu versorgen, uns anders fortzubewegen und den öffentlichen Raum an den Bedürfnissen der Menschen auszurichten. Und genau da setzt die Green City AG an – als ganzheitliches Energie- und Verkehrswende-Unternehmen.

Wir zielen auf das große Ganze: Echten Strukturwandel

Unsere Antwort auf die Energiefrage heißt 100 Prozent Erneuerbare Energien. Als ganzheitlicher Beschleuniger treiben wir sowohl ihren Zubau als auch ihre Marktintegration voran. Denn mit dem Zusammenwachsen der Energiesektoren Strom, Wärme und Mobilität wird Ökostrom zur wichtigsten Energiequelle in allen Lebens- und Arbeitsbereichen. Ein solches Gesamtsystem muss heute geschaffen werden! Mit fünf Geschäftsbereichen steigert die Green City AG das Ökostrom-Angebot mit neuen Kraftwerken und baut gleichzeitig die erforderlichen Strukturen für eine sektorübergreifende Ökostrom-Nutzung auf.

RENEWABLES: Regenerative Kraftwerke

FINANCE: Nachhaltige Kapitalanlagen

POWER: 100 Prozent Ökostrom, Mieterstrom und Quartierslösungen

DRIVE: Umweltfreundliche Mobilitätslösungen

EXPERIENCE: Consulting & Communication

Wir sind viele – Impulsgeber mit Vision und Tatendrang

Die Green City AG wendet sich an Bürger und Entscheider: An private und institutionelle Investoren, Ökostrom-Kunden, Eigentümer von Immobilien und Quartieren, Kommunen, Institutionen und Unternehmen. Ihre Teilhabe und Akzeptanz ist der Schlüssel für das Gelingen der Energie- und Verkehrswende. Denn die dezentrale Energiewende und eine neue Mobilitätskultur etabliert sich im Kleinen: Sie beginnt bei jedem Menschen vor Ort und seiner Bereitschaft, unsere Lebenswelt neu zu denken.

Zusammenwirken von Verein und AG

Wir machen‘s einfach – wir schaffen Lösungen! Für eine lebenswerte Stadt und unter Beteiligung von Bürgern und Entscheidern. Das ist die DNA unseres Muttervereins Green City e.V., die für die ganze Green City-Familie maßgeblich ist. Wir handeln politisch und unternehmerisch zugleich. Während der Umweltschutzverein seine Ziele im Großraum München auf die Agenda bringt, agiert die AG deutschland- und europaweit.

Unser Hauptaktionär: Ein gemeinnütziger Verein

Wir wollen so viele Menschen wie möglich für die Energie- und Verkehrswende gewinnen und an den Marktchancen beteiligen. Dafür geben wir unser Unternehmen in die Hand Vieler: Mit unserer Bürgeraktie werden Aktionärinnen und Aktionäre Miteigentümer der Green City AG und profitieren von dem stetig wachsenden Kraftwerksportfolio. Der Green City e.V. ist unser Hauptanteilseigner im Aufsichtsrat mit zwei Mitgliedern vertreten.

 

Vielfach ausgezeichnet

Unser Handeln hat Wirkung! Die renommierten Auszeichnungen und Zertifizierungen sind eine Anerkennung unserer Leistungen als Unternehmen – und gilt damit auch unseren Kunden, Partnern, Aktionären und Investoren.

Die Metropolregion München verleiht uns den Mobilitätspreis „für besonders nachahmenswerte Best-Practice Beispiele“ in der Kategorie „Urbanizer“. Unser Crowdinvestment im Joint Venture mit dem Berliner Flottenanbieter emmy ist eine der größten Crowdfinanzierung im Mobilitätssektor in Deutschland: Bis Platzierungsende im Mai 2019 erreichen wir einen Stand von 1,1 Millionen Euro für das E-Roller-Sharing.

Die Green City AG ist eines von derzeit vier Unternehmen in Deutschland, die das TÜV-Siegel „Wegbereiter der Energiewende“ tragen. Die Kriterien, mit denen wir uns 2017 als „Energiewendeunternehmen“ qualifizieren, sind: ein überdurchschnittlicher Status Quo bei der Erzeugung und Lieferung von Erneuerbaren Energien, die Erhöhung des Anteils an Erneuerbaren, die Senkung des Rohstoff- und Energieverbrauchs und die Flexibilisierung des Energieversorgungssystems.

Der Brancheninformationsdienst ECOreporter und das Institut für nachhaltiges, ethisches Finanzwesen (INAF) haben das Nachhaltigkeitssiegel entwickelt, um für Anleger Transparenz zu schaffen: Die Green City AG zählt zu den „Vorreitern, die ernsthaft und seriös nachhaltige Ziele verfolgen und ihr Kerngeschäft nachhaltig betreiben“. Bereits in der Vergangenheit wurden Green City-Kapitalanlagen das Siegel verliehen, seit 2018 tragen auch die Anleihen „Solarimpuls“ und „Kraftwerkpark III – Tranche C“ die Auszeichnung.

Die Green City AG wird von der Europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien EUROSOLAR für ihren „langfristigen und weitreichenden Beitrag zum Ausbau Erneuerbarer Energien in Bürgerhand“ ausgezeichnet. Mit der jährlichen Verleihung des Europäischen Solarpreises würdigt EUROSOLAR „Vorbilder und Wegbereiter im Bereich der Erneuerbaren Energien“.

Seit 2014 gehören wir zum Kreis der Unternehmen, die von der international anerkannten Ratingagentur mit dem renommierten Prime-Status (B+) bewertet sind. Damit klassifiziert ISS-oekom – vormals oekom research – die Green City AG als eines der weltweit führenden Unternehmen aus dem Bereich „Renewable Energy & Energy Efficiency“. Das Corporate Rating analysiert die wichtigsten Aktien- und Anleiheemittenten weltweit hinsichtlich ihrer Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen.

Green City in Bewegung

Die Green City-Familie ist organisch gewachsen und stellt sich seit den 1990er Jahren erfolgreich den wechselnden politischen Paradigmen. Als Green City AG blicken wir auf eine Historie und ein Erfahrungswissen von 20 Jahren zurück: Die Green City-Solarpioniere und -Investoren der ersten Stunde haben sich auf den Weg zur lebenswerten Stadt gemacht, den wir heute als ganzheitliches Energie- und Verkehrswende beschreiten.

Green City e.V. – Wir machen‘s einfach, wir schaffen lebenswerte Städte

Ein Gruppe Münchnerinnen und Münchner gründet den Umweltschutzverein Green City e.V.* Mit Projekten und Aktionen für Klimaschutz, eine grünere Stadt und die Abkehr vom Autoverkehr setzt der Verein auf die Bürgerinnen und Bürger: Auf ihr Engagement, Bewusstseinsbildung und gesellschaftspolitischen Diskurs.

*Der Verein wurde 1990 unter dem Namen „München 2000 Autofrei“ gegründet und 1995 umbenannt

Solarpionier – Wir beteiligen Investoren an der Finanzierung der Energiewende

Im Jahr 1999 wird der Verein erstmals energiepolitisch aktiv. Wir zeigen, wie die Energiewende in Bürgerhand funktionieren kann: Mit der finanziellen Unterstützung von 136 Anlegerinnen und Anlegern installieren wir in München erste Solar-Dachanlagen – die damals weltgrößte Bürgerbeteiligungsanlage. Fünf weitere Bürger-Solarparks folgen.

Green City Energy GmbH – Wir werden Wegbereiter der Erneuerbaren Energien

Zur Professionalisierung und Projektierung regenerativer Kraftwerke gründet der Verein 2005 die Tochtergesellschaft Green City Energy GmbH – der Grundstein für die heutige Green City AG ist gelegt. Als grüner Energiedienstleister weiten wir unseren Handlungsradius von Solarkraft auf Wasser- und Windkraft, Biogas, Contracting und kommunale Energieberatung aus.

Green City Energy AG – Wir beschleunigen den Zubau mit eigenen Kraftwerken europaweit

Die Green City Energy GmbH wird 2011 zur Aktiengesellschaft umgewandelt. Mit unseren Kapitalanlagen Kraftwerkspark I, II und III beginnen wir unternehmenseigene Kapazitäten aufzubauen und treiben den Zubau von Wind-, Wasser- und Solarkraft voran. Wir erschließen Märkte in Deutschland, Italien, Frankreich und Spanien.

Green City Projekt GmbH – Wir unterstützen Kommunen, Institutionen und Unternehmen

Die hundertprozentige Tochtergesellschaft Green City Projekt GmbH wurde vom Verein bereits 2003 gegründet, um Großveranstaltungen wie das Streetlife-Festival und die Blade Night in München durchzuführen. Im Jahr 2012 wird Green City Projekt zum Consulting & Communication-Dienstleister.

2017 Energieversorger – Wir bringen 100 Prozent Ökostrom und E-Mobilität in die Stadt

Seit 2017 gehören wir zu den wenigen Anbietern, die Ökostrom aus Zubau liefern. Mit unseren POWER-Tarifen versorgen wir Privat- und Geschäftskunden – und mehr: Die Green City Energy AG sieht die Zeit der Sektorkopplung gekommen und tritt mit dem E-Roller-Sharing in den Markt der E-Mobilität ein.

2018 Green City AG – Wir treiben wir die Marktintegration der Erneuerbaren voran

Die Wirtschaftlichkeit der Erneuerbaren Energien und die intelligente Vernetzung von Ökostrom, Wärme und E-Mobilität eröffnen neue Chancen, die wir mit der Reorganisation zur Green City AG ergreifen: Green City Energy AG und der Green City Projekt GmbH werden unter einem Dach zusammengeführt. Und damit Ökostrom-Produktion, Finanzierung und Beratung – ergänzt mit neuen Geschäftsfeldern im Ökostrom-Vertrieb. Als ganzheitliches Energie- und Verkehrswende-Unternehmen stehen wir auf den drei Säulen Wasser-, Wind- und Solarkraft und bringen Ökostrom in urbane Räume, indem wir die Nutzungsstrukturen für E-Mobilität, Mieterstrom und Quartierslösungen schaffen.

2019 SUMMIQ AG – Wir gründen den Ökostromversorger der neuen Generation

Im Jubiläumsjahr „20 Jahre Solarpionier“ verfügen wir über eine Projektpipeline von mehreren hundert Megawatt Leistung allein im Wind- und Solargeschäft. Darunter Solar-Freiflächenanlagen der Multi-Megawattklasse in Spanien und Frankreich. Mit der Kapitalanlage Solarimpuls geben wir die Marktchancen an unsere Investoren weiter. Und wir stellen Weichen Richtung Zukunft: Die Green City AG gründet 2019 die SUMMIQ AG. Ziel der eigenständigen Gesellschaft ist der investitionsgetriebene Aufbau und Betrieb eines digital gesteuerten Gigawatt-Portfolios, insbesondere von Wind- und Solarkraftwerken, das durch Investitionen in Speicher- und Digitalisierungstechnologien komplettiert wird.

Der Vorstand

Jens Mühlhaus

Vorstandsvorsitzender der Green City AG

  • Vorstandsvorsitzender der Green City AG
  • Seit 1992 ehrenamtliches Vorstandsmitglied des Green City e.V.
  • 2002 bis 2008 ehrenamtlicher Stadtrat der Landeshauptstadt München und Verkehrs- und Energiepolitscher Sprecher
  • Langjährige Erfahrung in der Projektentwicklung und -steuerung u. a. Bürgerbau AG Freiburg

Frank Wolf

Finanzvorstand der Green City AG seit 2012

  • Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Finanz- und Bankwirtschaft
  • Vorstand und geschäftsführender Verwaltungsrat für Finanzdienstleistungsunternehmen

Das Management Board

Rod Poublon

Geschäftsbereichsleitung Renewables

  • Machinenbauingenieur, Prokurist
  • Seit 2002 in Erneuerbaren Energien in Europa tätig
  • Leitungspositionen seit 2008 bei großen Energiekonzern und mittelständischen EVU

Johann Pollinger

Geschäftsbereichsleitung Renewables

  • Seit 2013 bei Green City beschäftigt
  • Seit 2016 Geschäftsführer der GC O&M und seit 2018 Geschäftsbereichsleiter Renewables bei Green City AG
  • Mehr als 10 Jahre Erfahrung im Bereich Erneuerbare Energien und mehr als 15 Jahre im Bereich Asset Management und Projektentwicklung, u.a. Bilfinger Berger Projektentwicklung GmbH
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Abschluss Diplom-Kaufmann

Kathrin Enzinger

Geschäftsbereichsleitung Finance

  • Dipl. Kauffrau (Univ.)
  • 15 Jahre relevante Berufserfahrung
  • Bei Green City seit 2011
  • Geschäftsführung des §32 KWG Finanzinstituts Green City Finance GmbH
  • Vorher (u.a.): KanAm, IC Consulting

Rauno Andreas Fuchs

Geschäftsbereichsleitung Experience

  • seit 2011 Geschäftsführer der Green City Experience GmbH (vormals Green City Projekt GmbH)
  • langjährige Expertise im Bereich Stadtentwicklung und Mobilität
  • Schwerpunkt: kommunale Strategien und Geschäftsentwicklung im Dreiklang aus Mobilität, Stadtentwicklung und Klimaschutz
  • Ämter: Vorsitzender des Aufsichtsrats Kartoffelkombinat eG, Mitglied des Verkehrsausschuss der IHK München und Oberbayern, Geschäftsführender Vorstand ADFC Bayern e.V.

Der Aufsichtsrat

Matthias Altmann

Aufsichtsratsvorsitzender

  • Vorstandsmitglied des Green City e.V.
  • International tätiger Senior Consultant der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH im Bereich Energie und Nachhaltigkeit
  • langjährige Erfahrung in der Beratung internationaler Unternehmen und öffentlicher Institutionen in Europa

Katharina Habersbrunner

Stellverstretende Aufsichtsratsvoritzende

  • Energie- und Klimareferentin für eine internationale Umwelt- und Entwicklungsorganisation
  • Ihre Schwerpunkte sind Messung von Nachhaltigkeit sowie Planung und Umsetzung von Energieeffizienz- und Erneuerbaren Energieprojekten
  • Vorständin und Mitbegründerin der Bürgerenergiegenossenschaft BENG eG
  • Vorstandsmitglied des Bürgerenergie Bayern e.V.

Volker Blandow

Mitglieder des Aufsichtsrats

  • Leiter des weltweiten Konzernbereichs „Elektromobilität“ bei TÜV SÜD (seit 2011)
  • Pressesprecher von ASPO Deutschland
  • 17 Jahre tätig bei der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH in den Bereichen erneuerbare Energie und alternative Kraftstoffe
  • Consultant in Malaysia

Trine Hafsett

Mitglieder des Aufsichtsrats

  • Konzern-Controlling der TÜV SÜD Gruppe, u.a. Aufbau des Beteiligungscontrolling und des Reporting-Systems
  • Unterrichtete Umschüler in betriebswirtschaftlichen Grundlagen

Christian Alexander Mayer

Mitglieder des Aufsichtsrats

  • Publizist und Referent, beteiligt an Forschungsinitiativen und Pilotprojekten
  • Lehrbeauftragter für Umweltrecht und Regulierung im Fachbereich Elektrotechnik der Universität Stuttgart (seit 2013)
  • Rechtsanwalt bei Noerr LLP in München (seit 2010)
  • Rechtsanwalt bei Kapellmann & Partner (2007-2010)

Martin Glöckner

Mitglieder des Aufsichtsrats

  • Geschäftsführer des Mehrheitsaktionärs Green City e.V. (seit 2008)
  • Beratungs- und Führungspositionen beim Naturschutzbund NABU ehren- und hauptamtlich

Leistungsbilanzen

Zur Transparenz für unsere Kapitalgeber Investoren und Aktionäre veröffentlichen wir jährlich die Leistungsbilanzen aller von uns emittierten Kapitalanlagen.

Entnehmen Sie der Leistungsbilanz einen Überblick über unsere Solarimpuls Anleihe, die Kraftwerksparks I-III, die Jubiläumsanleihe, Umweltgenussrechte sowie Aktien und sämtliche Zinsleistungen zum 31.12.2018.

Leistungsbilanz Aktien, Anleihen und Genussrechte (PDF)

Die Green City AG hat 23 geschlossene Publikumsfonds mit einem Emissionsvolumen von über 54 Mio. Euro aufgelegt.
Kumuliert zum 31.12.2018 wurden über 18,8 Mio. Euro an die Kommanditisten ausgeschüttet.

Die vorliegende Leistungsbilanz gibt einen Überblick über die Leistung einzelner geschlossener Fonds für das Geschäftsjahr 2017. Abweichungen von den Soll-Werten werden detailliert erklärt.

Leistungsbilanz Geschlossene Fonds von Green City Geschäftsjahr 2017 (PDF)

Green City e.V. hat im Jahr 1999 zusammen mit 136 Anlegerinnen und Anlegern der ersten Stunde die Solarmodule der damals weltgrößten Bürgerbeteiligungsanlage initiiert. Bis heute hat die Green City Familie mehr als 250 Solaranlagen in Deutschland und Frankreich realisiert. Darunter befinden sich sowohl kleinteilige Dachanlagen in urbanen Räumen sowie große Freiflächenanlagen mit bis zu 7,5 MW Leistung.

Die Leistungsbilanz Solar veranschaulicht die langjährige Erfahrung der Green City Familie im Bereich Photovoltaik und gibt einen guten Einblick in die Performance der einzelnen Solaranlagen.

Auszug Leistungsbilanz Solar (PDF)

Unternehmenskennzahlen der Green City AG

Green City hat bis Ende 2018 insgesamt 500 Millionen Euro in Erneuerbare Energien Projekte investiert.

 

An unsere AnlegerInnen haben wir bis Ende 2018 rund 41 Millionen Euro Ausschüttungen & Zinszahlungen geleistet.

 

Unsere Kraftwerke haben wir im Jahr 2018 insgesamt 343.888 MWh Ökostrom produziert.

 

Wir haben bis Ende 2018 Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 244 MW Leistung realisiert.

 

222.000 Tonnen CO2 konnten allein in 2018 durch unsere Energieanlagen eingespart und über 110.000 Haushalte mit Ökostrom versorgt werden.

 

Der Umweltschutzverein Green City e.V. ist und bleibt größter Aktionär der Green City AG.