Führung durch das Praterkraftwerk am 13.09.

Auf der diesjährigen Nacht der Umwelt können Sie gemeinsam mit Green City in die unterirdische Welt des Münchner Praterkraftwerks eintauchen und einen einmaligen Blick hinter die Kulissen werfen.

Das Praterkraftwerk: ohne Lärm, ohne Emissionen

Eine Ökostromproduktion ganz ohne Lärm und Emissionen? All das vereint das Praterkraftwerk im Herzen von München. Das Gemeinschaftsprojekt der Stadtwerke München GmbH und der Green City AG erzeugt seit Sommer 2010 mit einer Leistung von 2,5 MW unsichtbar, geräusch- und emissionslos ca. 10 Mio kWh Ökostrom – bis zu 4.000 Haushalte können damit pro Jahr versorgt und rund 9.000 Tonnen CO2-Emissionen im Vergleich zu herkömmlichen fossilen Energieträgern vermieden werden. Somit bündelt das Kraftwerk die Ziele der Ökologie, einer nachhaltigen Stadtgestaltung und die des Gewässerschutzes in einem.

Details sowie Fotos zum Praterkraftwerk finden Sie auf der Projektseite.

Praterkraftwerksführung am Freitag, den 13.09

Nutzen Sie die einmalige Chance das Praterkraftwerk in 25 Metern Tiefe zu besichtigen und überzeugen Sie sich mit eigenen Augen von dem wertvollen Beitrag, den das Kraftwerk zu einer klimafreundlichen Energieversorgung der Landeshauptstadt München leistet. Zwischen 18:00 und 22:00 Uhr können im 15-Minuten Takt jeweils zehn Personen gemeinsam mit Green City Unternehmenssprecher Martin Betzold das Praterkraftwerk von innen bestaunen.

Nach dem großen Besucherandrang im letzten Jahr heißt das Motto: First come first serve.

Zu beachten: Ein Mindestalter von 16 Jahren, Schwindelfreiheit, keine Herzschrittmacher und festes Schuhwerk sind die Voraussetzung!

Zur Anfahrtsbeschreibung

Auch spannend: Die Green City e.V. veranstaltet am selben Tag von 12:00 – 19:00 Uhr den PARK(ing) DAY. Dort sollen Ideen und Vorschläge zur möglichen Umgestaltung der Herzog-Wilhelm-Straße gesammelt und diskutiert werden.

Mehr Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite des Vereins. 

Impressionen des Praterkraftwerks