Vortrags- und Diskussionsabend: Agenda für eine bessere Welt?

Unter dem Namen der gemeinsamen Initiative Münchner Form Nachhaltigkeit laden der oekom. e.V., die Selbach-Umwelt-Stiftung und die Schweisfurth-Stiftung zu einem interessanten Diskussionsabend rund um das Thema der neuen nachhaltigen Entwicklungsziele der UN ein. Wenn Anfang 2016 die neue Agenda für nachhaltige Entwicklung in Kraft tritt, soll sie der Grundstein für ein gutes Leben für alle Menschen unserer Erde sein. Den Kern der Agenda bilden die sogenannten Sustainable Development Goals, oder kurz SDGs. Sie geben klare Ziele für die Entwicklung der Menschheit im kommenden Jahrzehnt aus und schließen auch die Hungerbekämpfung und den Meeresschutz mit ein. Prof. Dr. Dirk Messner ist Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik in Bonn, Professor für Politikwissenschaft an der Universtität Duisburg-Essen und seit 2013 Co-Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) und beantwortet in seinem Vortrag unter anderen die Fragen:

  • Worin unterscheiden sich die neuen SDGs von den bisher gültigen Millenium Development Goals der Vereinten Nationen?
  • Wie sieht nach 15 Jahren deren Bilanz aus?
  • An welchen ökologischen planetaren Grenzen müssen sich die neuen SDGs orientieren?
  • Was bedeuten die SDGs konkret für Deutschland, z.B. hinsichtlich der neuen Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung, die im Herbst 2016 verabschiedet werden soll?

 

Referenten

Prof. Dr. Dirk Messner, Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik

Veranstalter

oekom e.V., Selbach-Umwelt-Stiftung, Schweisfurth-Stiftung

Kooperationspartner

Bürgerstiftung München, Die Umwelt-Akademie e.V., Green City e.V., Hochschule für angewandte Wissenschaften – FH München, Ringvorlesung Umwelt der Studentischen Vertretung der TU München

Termin

Mittwoch, 24. Februar, 19:00 Uhr

Ort

orange bar, Green City Energy, Zirkus-Krone-Straße 10, (6. OG), München