Wie wir die Verkehrswende schaffen

Auf der Münchner Radlnacht von Green City e.V. werden zahlreiche Hauptverkehrsstraßen gesperrt, um sich in München ganz ohne Lärm und Abgase fortzubewegen. Foto: Andreas Schebesta
Auf der Münchner Radlnacht von Green City e.V. werden zahlreiche Hauptverkehrsstraßen gesperrt, um sich in München ganz ohne Lärm und Abgase fortzubewegen. Foto: Andreas Schebesta

 

Für Viele scheint das Auto ein unverzichtbares Fortbewegungsmittel zu sein. Die Gründe liegen auf der Hand: Viel Stauraum, Flexibilität, Bequemlichkeit. Und allem voran: Die Gewohnheit. Dabei bietet die heutige Mobilitätslandschaft Alternativen, die dem Auto alle Male das Wasser reichen können. Aber wann sind wir bereit endlich neue Wege zu gehen? Und wie können wir selbst, Beratungsinstanzen und Unternehmen gewohnte Strukturen aufbrechen und nachhaltig verändern?

Mobilitätsexpertin Jessica Le Bris von Green City Experience erklärt im Interview mit zeit online auf und eröffnet Lesern unter anderem einen Blick hinter die psychologischen Faktoren des Wandelns.