Windpark Blasbach: Ökologische Aufwertung erster Schritt der Projektrealisierung

Oberkirch/Wetzlar, 18.02.2022 – Die Green City AG entwickelt zusammen mit Koehler Renewable Energy mehrere Windparks in Hessen. Für die geplante Errichtung von zwei Windenergieanlagen in Blasbach werden nun rund um Blasbach fünf zum Teil verwucherte Flächen frühzeitig ökologisch aufgewertet. Damit erfolgt der erste Schritt in der Projektrealisierung für den Windpark mit zwei Windenergieanlagen, der ab Herbst 2022 errichtet werden soll.

Im hessischen Blasbach starten die ersten vorbereitenden Maßnahmen für den gleichnamigen Windpark mit 8,4 MW Gesamtleistung. Ziel der aktuellen Maßnahme ist es, das Gelände von Büschen zu befreien, sodass Sonne und Wärme auf eine verbrauchte Streuobstwiese, auf Grünflächen und in einen bewaldeten Bereich durchdringen können. Indem sich so verstärkt verschiedene Arten, vor allem Insekten, ansiedeln, wird auch das Nahrungsangebot für Vögel erhöht. Gleichzeitig profitieren Enzian -und Orchideenvorkommen von der Auflichtung.

Maßnahme sorgt für Auflichtung und Artenvielfalt

Am vergangenen Mittwoch trafen sich die Beteiligten, um Hand in Hand die Umsetzung der Maßnahme vorzubereiten. Neben zwei Vertretern der Windenergiepark Wetzlar GmbH kamen auch Revierförster Thomas George und Günter Schwab von der Landschaftspflegevereinigung Lahn-Dill e.V. zusammen. Die Landschaftspflegevereinigung wird die Maßnahme begleiten und übernimmt auch in Zukunft die weitere Pflege der Flächen. Mit Mario Kräuter vom Hofgut Herrmannstein und Hans-Jörg Glatthaar vom Forstunternehmen Glatthaar waren auch die regional ansässigen Unternehmen vertreten, die die Maßnahme durchführen werden.

Stadtrat und Umweltdezernent der Stadt Wetzlar Norbert Kortlüke und Manfred Brandtner informierten sich als Vertreter der Stadt Wetzlar und als Vertreter des Ortsteils Blasbach über die geplante Umgestaltung der Flächen. Die vorschriftskonforme Maßnahmenumsetzung wird durch eine ökologische Baubegleitung vom ersten Absprachetermin am vergangenen Mittwoch über die eigentlichen anstehenden Arbeiten bis hin zur Abnahme fachgerecht betreut.

Text: Koehler Renewable Energy